Archiv der Kategorie: Leipzig

14. Juli, 19 Uhr: LSBTI* in Sachsens Arbeitswelt 2020 – Lage und Aussichten

Online-Diskussionsrunde im Rahmen des CSD Leipzig

In der sächsischen Arbeitswelt erleben LSBTI*-Beschäftigte immer noch Ausgrenzung, Mobbing und Diskriminierung. Viele Menschen können zwar schon offener mit ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität umgehen als noch vor zehn Jahren. Gleichwohl gibt es eine Vielzahl von Menschen, die aus Angst vor Diskriminierung und Mobbing nicht über ihre sexuelle und geschlechtliche Identität am Arbeitsplatz sprechen können oder wollen. Welche Erfahrungen machen junge LSBTI-Personen bereits beim Berufseinstieg? Welche Anforderungen stellen Sie an Ihren Arbeitgeber? Wieso sollte sexuelle und geschlechtliche Identität nicht nur eine Privatsache sein? Wie wichtig ist es, Vielfalt zu leben und diese zum Bestandteil der Firmenkultur zu machen? Wie kann man Sichtbarkeit schaffen? Welchen Nutzen haben eine offene Mitarbeiter*innen-Kultur und Netzwerke?

Wann?        Dienstag, 14. Juli 2020, 19.00 – 21.00 Uhr
Wo?             Zoom Web-Seminar

Weiterlesen

07. Juli, 18.00 Uhr: Queer in der Arbeitswelt – Vielfalt als Erfolgsrezept für Unternehmen

Virtuelles Expert*innen-Gespräch

Alle Unternehmen sind auf der Suche nach den besten Talenten, nicht zuletzt da der Fachkräftemangel zunehmend zu einem Risikofaktor wird. Gerade das Potenzial bei LSBTI-Arbeitnehmer*innen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen) wird jedoch noch nicht überall in Sachsen genutzt.

Wann? Dienstag, 7. Juli 2020, 18.00 – 19.30 Uhr
Wo? Zoom Web-Seminar

Weiterlesen

Corona-Unterstützungshotline

Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperren schränken uns massiv ein. Auch die Auswirkungen auf unseren Verband und unsere Arbeit sind deutlich spürbar. Wir lassen uns jedoch auch in dieser schweren Zeiten nicht unterkriegen und machen für euch und für die Akzeptanz von LSBTI* in Sachsen weiter und sind für euch da!

Notfalltelefon

Wir haben für Euch als LSVD Sachsen Mitglieder eine Notfalltelefonnummer eingerichtet. Wir werden 2-mal die Woche für Euch da sein. Jeweils Dienstags und Donnerstags zwischen 17.00 – 19.00 Uhr.

Rufnummer: 015733996086

Wenn Ihr Hilfe benötigt, können wir versuchen in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Chemnitz, Leipzig oder Dresden Euch zu unterstützen. Falls Ihr auf dem Lande leben solltet, sollt Ihr wissen, dass niemand in dieser schweren Zeit vollkommen alleingelassen sein muss.

Leider verschoben – 27.03, Leipzig: Empfang zum 30. Gründungsjubiläum des (L)SVD

UPDATE: Leider muss unser Jubiläum verschoben werden.

Liebe Freund*innen des LSVD Sachsen,

der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) kann in diesem Jahr auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Als „Schwulenverband in der DDR“ (SVD) wurde er einst in Leipzig im „Kulturhaus der Nationalen Front“, der heutigen naTo, gegründet. Was liegt also näher, als das Jubiläum am Ort des Ursprungs zu feiern?

Mit vielen namhaften Persönlichkeiten, Wegbegleiterinnen und Freundinnen wollen wir ge-meinsam auf zahlreiche Initiativen und Aktionen zurückblicken, mit denen der LSVD maßgeblich zu mehr Akzeptanz und Gleichberechtigung von LSBTI* beigetragen hat. Auch wollen wir dar-über sprechen, was weiterhin auf dem Weg zu gleichen Rechten, Vielfalt und Respekt zu tun bleibt.

Weiterlesen

07.09, Leipzig: Info-Veranstaltung zu Rechtsfragen bei Regenbogenfamilien

https://queerkids.de/wp-content/uploads/2018/05/Logo.png
Quelle: https://queerkids.de/

Am Samstag, dem 7. September 2019, lädt die Gruppe queerkids zu einer
Informationsveranstaltung um 18.30 Uhr ins Mütterzentrum Plagwitz, Walter-Heinze-Straße 22
(Innenhof) in 04229 Leipzig, ein. Dabei geht es um Rechtsfragen bei Regenbogenfamilien, also
Schwule und Lesben, die sich ein Kind wünschen bzw. Kinder haben. Wie sieht die aktuelle
Rechtslage für solche Familien aus? Welche privaten Vereinbarungen, zum Beispiel mit
Samenspendern, sind rechtlich überhaupt möglich? Diese und weitere Fragen beantwortet die
Rechtsanwältin Dr. Helga Müller aus Frankfurt/Main. Sie ist unter anderem spezialisiert auf
Familienrecht einschließlich des Lebenspartnerschaftsrechts und dem Recht der
künstlichen Fortpflanzung.

Anmeldung zur Veranstaltung unter: info@queerkids.de

Weiterlesen

Ein Europa für alle. Deine Stimme gegen Nationalismus

Dokumentation des Redebeitrages von Tom Haus (Landesvorstand des LSVD Sachsen) bei der Kundgebung “Ein Europa für alle. Deine Stimme gegen Nationalismus” am 19. Mai 2019 in Leipzig

© Bündnis „Ein Europa für Alle“

Liebe Europafreund*innen,

in einer Zeit in der viele Menschen das Gefühl haben, es geht drunter und drüber mit unserem Kontinent und der Europäischen Union, sind wir die starke Stütze für Europa, die es braucht, um Frieden und Gleichheit zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

Als Vertretung der queeren Community in Sachsen engagieren wir uns als LSVD Sachsen gerade im Bereich der Menschenrechts- und Bürgerrechtsarbeit. Die queere Community sieht sich mit vielen Hindernissen konfrontiert. Dies sind u.a. homophobe und bi- und transphobe Äußerungen, gezielte verbale Angriffe bis hin zu tätlichen Auseinandersetzungen. Auch vor langfristigen körperlichen Schäden wird nicht Halt gemacht, wie ein Fall aus Aue 2018 und einer aus Zwickau aus dem Jahr 2016 belegen.

Weiterlesen

17.05.: Sachsenweiter Rainbowflash 2019 zum Internationalen Tag gegen Homo-, Trans- und Interphobie

#UnteilbarBunt. Für ein vielfältiges und respektvolles Miteinander in Sachsen

Chemnitz, 16. Mai 2019.  Am 17. Mai dem Internationalen Tag gegen Homo-, Trans- und Interphobie (IDAHIT*) erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit. In Deutschland werden trans- und intergeschlechtliche Menschen jedoch immer noch pathologisiert und müssen sich unwürdigen Begutachtungen unterziehen. Homophobie und Transfeindlichkeit sind auch nach der Öffnung der Ehe alltäglich.

Weiterlesen
Rainbowflash Sachsen

17.05: Sachsenweiter Rainbowflash 2019 – #UnteilbarBunt

Am 17. Mai dem Internationalen Tag gegen Homo-, Trans und Interphobie (IDAHIT*) erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen möchte den 17. Mai gemeinsam mit vielen Unterstützer*innen nutzen, um sachsenweit mit vielfältigen Aktionen und Rainbowflashs für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*) auf die Straßen und Plätze in Sachsen zu gehen.

Unter dem Motto #UnteilbarBunt wollen wir gemeinsam mit unseren Partner*innen und vielen weiteren Unterstützer*innen ein Zeichen für Vielfalt in unserer Gesellschaft setzen und unsere Botschaften gegen Homophobie und Trans*- und Inter*feindlichkeit in den Himmel über Sachsen steigen lassen. Neben den Rainbowflashs wird es auch zahlreiche andere Aktionen rund um den IDAHIT* geben.

Folgende Aktionen sind geplant:

17.05.2019, 16:00 Uhr, Rainbowflash in Bautzen – Hauptmarkt
Unterstützer*in vor Ort: Bündnis 90 / Die Grünen Bautzen, Jens Bitzka

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Chemnitz – Neumarkt
Unterstützer*in vor Ort: LSVD Sachsen, Tom Haus (tom.haus@lsvd.de)

17.05.2019, 16:00 Uhr, Kundgebung & Demonstration zum IDAHIT* – Altmarkt-Galerie
Unterstützer*in vor Ort: Gerede e.V., Alexander Bahr (alexander.bahr@gerede-dresden.de)

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Leipzig -Richard-Wagner-Platz Unterstützer*in vor Ort: Die Linke in Leipzig, Ansprechperson : Daniel Knorr (Danielknorr@gmx.net)

17.05.2019, 16:00, Rainbowflash in Pirna – Marktplatz / Obermarkt
Unterstützer*in vor Ort: CSD Pirna / AKuBiZ, Christian Hesse (christian.hesse@csd-pirna.de)

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Plauen – Theater Platz
Unterstützer*in vor Ort: Die Linke Plauen / Colorido, Lars Legath (rainbowflash@colorido.de)

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Zwickau – Innere Plaunschestr. Ecke Dr. Friedrichsring –Unterstützer*in vor Ort: Die Linke / LSVD, Chris Prügner (chris_pruegner@web.de)

Weitere Städte und Orte sind in Planung

Willst du den Flash in deine Stadt bringen oder uns bei den bestehenden Aktionen unterstützen? Dann kannst du dich bei uns melden. Wir helfen dir gerne. Das einzige was du brauchst ist Zeit. Alles andere organisieren wir. Mach mit im Team des LSVD Sachsen. Tom und Michel vom Landesvorstand des #LSVD Sachsen. PS. Melde dich einfach unter : sachsen@lsvd.de

Da diese Aktion auch Kosten verursacht (Flyer, Heliumgas, usw.), freuen wir uns auch, wenn Sie uns mit einem kleinen Beitrag unterstützen würden. Die Gesamtkosten der Aktion belaufen sich auf ca. 300 Euro je Standort. Dafür bieten wir Ihnen natürlich eine Erwähnung als Sponsor*in auf dem landesweiten Flyer für die sächsischen Rainbowflashs an.

Spendenkonto LSVD Sachsen
Bankverbindung: Sparkasse Chemnitz
IBAN: De70 8705 0000 0710 0414 89
BIC: CHEKDE81XXX
Vwz.: Rainbowflash 2019

Über eine positive Antwort würden wir uns sehr freuen. Als Ansprechpartner für diese Aktion steht Ihnen unser Landesvorstand Tom Haus in Chemnitz gerne zur Verfügung.

Aufgrund des engen Zeitfensters bis zum 17. Mai wären wir für eine Antwort bis zum 5. April 2019 – gern per E-Mail oder Telefon – dankbar. So wäre die Erwähnung auf dem Flyer vor Drucklegung gesichert.

EINLADUNG: 10. Oktober, LEIPZIG: Regionalkonferenz „Gegensteuern – Rechtspopulismus und Gleichstellungsgegner*innen die Stirn bieten“

Rechtspopulismus ist längst in Deutschland angekommen. Mit diffamierenden Kampfbegriffen wird auch Stimmung gegen die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans* und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*) gemacht. Gleichstellungsgegner*innen diffamieren Bildungspläne, greifen Initiativen mit Unterlassungsverfügungen an, lähmen Verwaltungen mit Anfragen und versuchen gleichzeitig, LSBTI* gegen Geflüchtete auszuspielen. Was kann dieser Entwicklung entgegengesetzt werden und welche Rolle spielen beispielsweise Homophobie, Religion, Rassismus und völkische Ideologien dabei?

Wann ? Mittwoch, 10. Oktober 2018, 09:30 – 17:00 Uhr

Wo ? Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3-7 in 04105 Leipzig

Diskussionsgrundlage Konferenz

Online-Anmeldung und Programm Weiterlesen

18.7, 18:00 Uhr Leipzig: Quo vadis LSBTIQ*? Ein Blick über den eigenen Tellerrand gen Europa

Die „Ehe für alle“ hielt 2017 Einzug in Deutschland. Der damalige Grünen-Abgeordnete Volker Beck sprach davon, dass mit dem Ja des Bundestages die Phase der Toleranz gegenüber Homosexuellen ende, und jetzt die Epoche der Akzeptanz beginne. Seitdem tauchen Fragen in den Köpfen auf: Gilt die Anerkennung für die gesamte LSBTIQ*-Bewegung? Also alles erreicht und nun ab mit uns in den Feierabend? Weiterlesen