Archiv des Autors: René Mertens

Gewaltschutz in Sachsen – Forderungen nach Transparenz und Aufklärung

Geflüchtete in Sachsen sind nicht ausreichend geschützt und werden immer wieder Opfer von Gewalt unterschiedlicher Art. Die kürzlich von der Sächsischen Zeitung veröffentlichten Vorwürfe gegen den Vorstandsvorsitzenden des Christopher Street Day Dresden e.V. (CSD Dresden e.V.), Ronald Zenker, hinsichtlich sexualisierter Gewalt durch Ausnutzung von Abhängigkeitsverhältnissen (siehe Fußnote 1) veranlassen uns, erneut Stellung zu beziehen und unsere Forderungen darzulegen.

Weiterlesen

Praktikumsausschreibung

Das „Information Center for LGBTI* Refugees“ des LSVD Sachsen sucht auch in diesem Jahr wieder Praktikant*innen im Pflichtpraktikum.

Der LSVD ist die Interessenvertretung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*) in Deutschland und setzt sich für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt ein.

Im Jahr 2016 wurde das Projekt „Information Center for LGBTI-Refugees“ ins Leben gerufen. Gefördert werden wir durch das Sächsische Staatsministerium für Integration und Gleichstellung des Freistaates Sachsen. Zu unseren Aufgaben gehört es, Menschen mit Fluchterfahrung und LSBTI*- Identität in allen Lebenslagen zu unterstützen.

Weiterlesen

Ein Europa für alle. Deine Stimme gegen Nationalismus

Dokumentation des Redebeitrages von Tom Haus (Landesvorstand des LSVD Sachsen) bei der Kundgebung “Ein Europa für alle. Deine Stimme gegen Nationalismus” am 19. Mai 2019 in Leipzig

© Bündnis „Ein Europa für Alle“

Liebe Europafreund*innen,

in einer Zeit in der viele Menschen das Gefühl haben, es geht drunter und drüber mit unserem Kontinent und der Europäischen Union, sind wir die starke Stütze für Europa, die es braucht, um Frieden und Gleichheit zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

Als Vertretung der queeren Community in Sachsen engagieren wir uns als LSVD Sachsen gerade im Bereich der Menschenrechts- und Bürgerrechtsarbeit. Die queere Community sieht sich mit vielen Hindernissen konfrontiert. Dies sind u.a. homophobe und bi- und transphobe Äußerungen, gezielte verbale Angriffe bis hin zu tätlichen Auseinandersetzungen. Auch vor langfristigen körperlichen Schäden wird nicht Halt gemacht, wie ein Fall aus Aue 2018 und einer aus Zwickau aus dem Jahr 2016 belegen.

Weiterlesen

Grußwort von Susann Rüthrich (MdB) zum Sachsenweiten Rainbowflash am IDAHIT*, 17. Mai

© SPD Parteivorstand/Susie Knoll

Liebe Freundinnen und Freunde, Aktive, Unterstützerinnen und Unterstützer,

heute am 17.5. wird sachsenweit wieder mit tollen Aktionen und Rainbowflashs für Vielfalt und Respekt und die Rechte der LSBTI* die Straße eingenommen. Leider kann ich auf Grund der heutigen Präsenzpflicht im Deutschen Bundestag nicht beim Aktionstag dabei sein. Ich kann Ihnen auf diesem Wege versichern, LSBTIQ* Themen sind aktueller denn je und es gibt reichlich Diskussionsstoff, auch in Berlin, im Deutschen Bundestag, in der parlamentarischen Debatte. So auch beim derzeitigen Gesetzentwurf zur Reform des “Transsexuellengesetzes”; es gab sehr viel berechtigte Kritik an dem Entwurf, die ich teile. Ich verfolge weiter das Ziel, eine Reform und ein Gesetz einzuführen, das Menschen die Selbstbestimmung über ihre geschlechtliche Identität ermöglicht und Abschied nimmt von Pathologisierung und Fremdbestimmung. Mir geht es um wirkliche Beratung und Begleitung, Unterstützung in Selbstbestimmung. Nur eine Person selbst kann wissen, wer sie ist. Kein Gutachten, keine Gutachterin und kein Gutachter kann das sagen! Somit finde ich es richtig, dass der Referentenentwurf dazu in der Regierung nicht zustimmungsfähig war und gestoppt wurde. Wir können gespannt sein, wie es weitergeht.

Weiterlesen

Rückblick zum 9. Sachsenweiten Rainbowflash am 17. Mai 2019

Sachsenweiter Rainbowflash 2019 © LSVD Sachsen

Der Rainbowflash zum Internationalen Tag gegen Homo-, Inter- und Transphobie (IDAHIT) am 17. Mai setzt ein starkes und deutliches Zeichen für die Akzeptanz aller Menschen, unabhängig von ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität. Gleichzeitig soll er so bunt und fröhlich sein, wie das Leben selbst sein. Seit 2010 ruft der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen als Initiator des „Sachsenweiten Rainbowflashs“ dazu auf, am 17. Mai in Sachsen, ganz Deutschland, Europa und der Welt Botschaften anlässlich des IDAHIT in den Himmel steigen zu lassen.

Weiterlesen

17.05.: Sachsenweiter Rainbowflash 2019 zum Internationalen Tag gegen Homo-, Trans- und Interphobie

#UnteilbarBunt. Für ein vielfältiges und respektvolles Miteinander in Sachsen

Chemnitz, 16. Mai 2019.  Am 17. Mai dem Internationalen Tag gegen Homo-, Trans- und Interphobie (IDAHIT*) erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit. In Deutschland werden trans- und intergeschlechtliche Menschen jedoch immer noch pathologisiert und müssen sich unwürdigen Begutachtungen unterziehen. Homophobie und Transfeindlichkeit sind auch nach der Öffnung der Ehe alltäglich.

Weiterlesen

Einladung 17.05 Sachsenweiter Rainbowflash / Aktionstag #UnteilbarBunt zum IDAHIT* 2019

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen ruft zur Teilnahmen auf

Am 17. Mai dem Internationalen Tag gegen Homo-, Trans*- und Interphobie (IDAHIT*) erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen möchte den 17. Mai gemeinsam mit vielen Unterstützer*innen nutzen, um sachsenweit mit vielfältigen Aktionen und Rainbowflashs für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*) auf die Straßen und Plätze in Sachsen zu gehen. Unter dem Motto #UnteilbarBunt wollen wir gemeinsam mit unseren Partner*innen und vielen weiteren Unterstützer*innen ein Zeichen für Vielfalt in unserer Gesellschaft setzen und unsere Botschaften gegen Homo- und Trans*- und Interphobie in den Himmel über Sachsen steigen lassen. Neben den Rainbowflashs wird es auch zahlreiche andere Aktionen rund um den IDAHIT* geben.

Folgende Aktionen sind bisher geplant:

Weiterlesen

04.05, LEIPZIG: Einladung zur LSVD-Mitgliederversammlung 2019

Liebe Mitglieder,
wir möchten euch herzlich zu unserem diesjährigen Verbandstag nach Leipzig einladen. Der Landesvorstand des LSVD Sachsen möchte seine Aktivitäten des vergangenen Jahres reflektieren und über Neues berichten, darüber hinaus stehen Vorstandswahlen an. Wir würden uns freuen, euch bei unserer Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.

Weiterlesen
Rainbowflash Sachsen

17.05: Sachsenweiter Rainbowflash 2019 – #UnteilbarBunt

Am 17. Mai dem Internationalen Tag gegen Homo-, Trans und Interphobie (IDAHIT*) erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen möchte den 17. Mai gemeinsam mit vielen Unterstützer*innen nutzen, um sachsenweit mit vielfältigen Aktionen und Rainbowflashs für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*) auf die Straßen und Plätze in Sachsen zu gehen.

Unter dem Motto #UnteilbarBunt wollen wir gemeinsam mit unseren Partner*innen und vielen weiteren Unterstützer*innen ein Zeichen für Vielfalt in unserer Gesellschaft setzen und unsere Botschaften gegen Homophobie und Trans*- und Inter*feindlichkeit in den Himmel über Sachsen steigen lassen. Neben den Rainbowflashs wird es auch zahlreiche andere Aktionen rund um den IDAHIT* geben.

Folgende Aktionen sind geplant:

17.05.2019, 16:00 Uhr, Rainbowflash in Bautzen – Hauptmarkt
Unterstützer*in vor Ort: Bündnis 90 / Die Grünen Bautzen, Jens Bitzka

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Chemnitz – Neumarkt
Unterstützer*in vor Ort: LSVD Sachsen, Tom Haus (tom.haus@lsvd.de)

17.05.2019, 16:00 Uhr, Kundgebung & Demonstration zum IDAHIT* – Altmarkt-Galerie
Unterstützer*in vor Ort: Gerede e.V., Alexander Bahr (alexander.bahr@gerede-dresden.de)

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Leipzig -Richard-Wagner-Platz Unterstützer*in vor Ort: Die Linke in Leipzig, Ansprechperson : Daniel Knorr (Danielknorr@gmx.net)

17.05.2019, 16:00, Rainbowflash in Pirna – Marktplatz / Obermarkt
Unterstützer*in vor Ort: CSD Pirna / AKuBiZ, Christian Hesse (christian.hesse@csd-pirna.de)

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Plauen – Theater Platz
Unterstützer*in vor Ort: Die Linke Plauen / Colorido, Lars Legath (rainbowflash@colorido.de)

17.05.2019, 17:00 Uhr, Rainbowflash in Zwickau – Innere Plaunschestr. Ecke Dr. Friedrichsring –Unterstützer*in vor Ort: Die Linke / LSVD, Chris Prügner (chris_pruegner@web.de)

Weitere Städte und Orte sind in Planung

Willst du den Flash in deine Stadt bringen oder uns bei den bestehenden Aktionen unterstützen? Dann kannst du dich bei uns melden. Wir helfen dir gerne. Das einzige was du brauchst ist Zeit. Alles andere organisieren wir. Mach mit im Team des LSVD Sachsen. Tom und Michel vom Landesvorstand des #LSVD Sachsen. PS. Melde dich einfach unter : sachsen@lsvd.de

Da diese Aktion auch Kosten verursacht (Flyer, Heliumgas, usw.), freuen wir uns auch, wenn Sie uns mit einem kleinen Beitrag unterstützen würden. Die Gesamtkosten der Aktion belaufen sich auf ca. 300 Euro je Standort. Dafür bieten wir Ihnen natürlich eine Erwähnung als Sponsor*in auf dem landesweiten Flyer für die sächsischen Rainbowflashs an.

Spendenkonto LSVD Sachsen
Bankverbindung: Sparkasse Chemnitz
IBAN: De70 8705 0000 0710 0414 89
BIC: CHEKDE81XXX
Vwz.: Rainbowflash 2019

Über eine positive Antwort würden wir uns sehr freuen. Als Ansprechpartner für diese Aktion steht Ihnen unser Landesvorstand Tom Haus in Chemnitz gerne zur Verfügung.

Aufgrund des engen Zeitfensters bis zum 17. Mai wären wir für eine Antwort bis zum 5. April 2019 – gern per E-Mail oder Telefon – dankbar. So wäre die Erwähnung auf dem Flyer vor Drucklegung gesichert.

Interviewpartnerinnen gesucht! Lesbische Frauen* und ihre Freundschaften

Interviewpartner*innen gesucht im Rahmen eines Forschungsprojekt zum Thema Freundschaft an der Humboldt-Universität Berlin

Für die meisten Menschen sind Freundschaften wichtig — so auch für LGBTQs. Doch es ist wenig darüber bekannt, wie Menschen ihre Freundschaften leben und welche Bedeutung sie für sie haben. Zudem werden die Freundschaften von lesbischen und bisexuellen Frauen wenig beleuchtet.

Während die Figur des „schwulen besten Freund“ etwa in Film und Fernsehen häufig vorkommt, bleiben lesbische und bisexuelle Freund*innen meist unsichtbar. Für eine qualitative Studie zum Thema Freundschaft suche ich daher nach Frauen*, die sich als lesbisch oder bi(sexuell) verstehen und bereit wären, gemeinsam mit mir und ihrem besten Freund/ihrer besten Freundin über ihre Freundschaft zu sprechen.

Weiterlesen