Schlagwort-Archive: Veranstaltungen

LSVD Sachsen: Wir laden Euch zum Rainbowflash 2015 in Sachsen einRainbowflash 2013

Am 17. Mai eines jeden Jahres lassen Menschen auf der ganzen Welt Luftballons in den Himmel steigen und erinnern so an den Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Seit 2010 koordiniert der LSVD Sachsen die zahlreichen Rainbowflashs. Die Rainbowflashs sind ein Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen in den über 70 Ländern, in denen Homosexualität noch immer illegal ist und mit Gefängnisstrafen belegt wird. In sieben Ländern steht für homosexuelle Handlungen sogar die Todesstrafe.

Zusammen mit vielen Partnerinnen und Partnern und hoffentlich auch wieder zusammen mit Euch wollen wir mit Luftballons und Botschaften gegen Hass und Ausgrenzung klar machen, dass Gewalt und Vorurteile gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender keinen Platz in einer demokratischen und bunten Gesellschaft haben. Sachsen macht sich stark für gleiche Rechte, Vielfalt und Respekt.

Der LSVD Sachsen wird wieder mit vielen Unterstützer*innen den Flashmob am 17. Mai 2015 in sechs verschiedenen Städten durchführen. Es handelt sich dieses Jahr um einen Sonntag. Um Sponsoren*innen für die Finanzierung kümmert sich der LSVD.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns bei der Vorbereitung, Mobilisierung und Durchführung unterstützen würdet. Lasst uns zusammen ein Zeichen für Vielfalt in unserer Gesellschaft setzen und unsere Botschaften gegen Homo- und Transphobie in den Himmel über Sachsen steigen.

 

Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) 2015 in Sachsen

 

Chemnitz am Roten Turm in der Zeit zwischen 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr.

Dresden am Goldenen Reiter auf dem Neustädter Markt in der Zeit zwischen 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr.

Leipzig auf dem Augustusplatz in der Zeit zwischen 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Plauen auf dem Theater Platz in der Zeit zwischen 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Pirna auf dem Marktplatz in der Zeit zwischen 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Schneeberg beim Kulturzentrum „Goldene Sonne“ in der Zeit von 18:00  bis 20:00 Uhr.

LSVD Sachsen organisiert mit Partnern den CSD in Chemnitz 2015

LSVD Sachsen organisiert mit Partnern den CSD in Chemnitz 2015

Erstes Orga-Treffen zum LSVD Stammtisch Chemnitz am 27.03.2015 – ab 19 Uhr in der Geschäftsstelle Hermannstraße 6 09111 Chemnitz.

Auch dieses Jahr soll es in Chemnitz – zum inzwischen 3. Mal – wieder einen Christopher Street Day geben. Der LSVD Sachsen e.V. möchte diesen gern am Samstag, dem 13.06.2015 auf dem Brühl stattfinden lassen. Die Demonstration soll dort starten und mit einem kleinen Straßenfest enden.Beim anstehenden LSVD März-Stammtisch sollen dazu Ideen gesammelt und die nächsten Orga-Termine gefunden werden. Es wäre also toll, wenn potentielle Helfer und Freunde des CSD Chemnitz erscheinen würden. Hier ist *jeder* herzlich willkommen, der irgendwie LGBT-freundlich gesinnt ist – nicht nur die Vereinszielgruppen. Darum wollen wir das Ganze offen gestalten.

Weitere Infos unter: http://www.lsvdchemnitz.de

Weihnachtsfeier 2014 – bis 24.10.2014 bitte anmelden

Liebe Freunde und Mitglieder des LSVD Sachsen und des Stammtisch Chemnitz,

wir wollen gemeinsam wieder unsere Weihnachtsfeier ausgestalten und  erleben. Diesmal ganz neu und anders. Wir haben keine Mühe gescheut und präsentieren Euch in der Hutzenstube in Chemnitz Gablenz einen richtigen Erzgebirgischen Hutzenabend. Mit der bekannten Erzgebirgischen Folklore Gruppe „ Joachim Süß und sein Ensemble“ ( Bekannt aus dem Rundfunk und Fernsehen der ehem. DDR ) wird er uns durch den Abend führen und uns zum Mitsingen und Mitschunkeln bringen. Bei Kerzenschein und Gutem Essen und Trinken aus dem Erzgebirge werden wir einen unvergesslichen Vorweihnachtsabend gemeinsam erleben.

Anmeldung ist zwingend erforderlich, da uns der Wirt der Hutzenstube extra für den LSVD Sachsen  20 Karten reserviert bis zum 24.10.2014

Also aufgemerkt und Husch angemeldet.

 LSVD Sachsen Weihnachtsfeier
Gut Essen und Trinken
Gemeinschaft und gute Musik
Bunter Erzgebirgischer  Hutzenabend mit Joachim Süß und Freunden

Anmeldung bis spätestens  24.10.2014

Rückmeldung bitte an : Sachsen@lsvd.de oder per Telefon unter 01723616948
Da wir nur 20 Karten zum Preis von 19.90€ zur Verfügung haben.

Darin ist ein echt Erzgebirgisches „Neunerlei“ / „Neinerlaa“ enthalten und ein Getränk + Gute Live Musik

Termin 19.12.2014

17.45 Uhr Treff  18.00 Uhr Beginn
Ende ca. 22.00 Uhr mit dem Programm

09127 Chemnitz
Kreherstrasse 96

Veranstaltungstipp: Tagung „Ist LSBTTI männlich?“

Tagung „Ist LSBTTI männlich?“

Fachhochschule Mittweida am 30.10.2014      09.00 Uhr – 14.00 Uhr

Begrüßung

09.00 Uhr Frau Barbara Wedler

Einführungsvortrag

09.20 – 09.50 Uhr Frau Christine Niedermeier
Thema : Männlichkeit als Garant des Erfolges in einer Minderheit

10.00 – 10.45 Uhr Frau Silvia Rentzsch
Thema: Selbstbewußt durchs Leben, weil als Frau  Mann genug oder weil….

12.00 – 13.15 Uhr Herr Michel Röhricht LSVD Sachsen e.V. / Frau Jutta Just
Thema : Rollenverteilung auch bei nicht heterogenen Partnern ?

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF: lsbttiNEU

Link zur Veranstaltung

Chemnitz – Dankeschön Grillen für alle 2014 – CSD Chemnitz beteiligten und 10 Jahre LSVD Stammtisch

Stammtisch des LSVD Sachsen in Chemnitz

Herzliche Einladung

Das Dankeschön Grillen für alle 2014 – CSD Chemnitz  beteiligten und
10 Jahre LSVD Stammtisch,findet am letzten Freitag
am 29. August ab 19.00 Uhr statt.

Direkt am Brühl findet ihr unser Büro bzw. Treffpunkt

bei der Piratenpartei Chemnitz
Hermannstraße 6
09111 Chemnitz

Eure Tom Haus, Michel Röhricht, Simon Günther und Hartmut Rus

Vorstand des LSVD Sachsen.

weitere Infos unter : http://www.lsvdchemnitz.de/stammtisch.htm

LSVD Stammtisch Chemnitz – Termine QIII/2014

25. Juli 2014, 19.00 Uhr auf dem Brühl in Chemnitz
Grillen und Dankeschön für alle CSD Chemnitz Beteiligten

Direkt am Brühl findet ihr unser Büro bzw. Treffpunkt

bei der Piratenpartei Chemnitz
Hermannstraße 6
09111 Chemnitz

August: Sommerpause

September: 10 Jahre Stammtisch mit Grillen und mehr.

Eure Tom Haus, Michel Röhricht, Simon Günther und Hartmut Rus
Vorstand des LSVD Sachsen

Mehr Infos

LSVD kickt gegen Rechts

Für ein offenes und demokratisches Dresden

LSVD PanoptikumAm 1. Juli 2009 wurde Marwa el-Sherbini im Dresdner Landgericht ermordet. Sie war
als Zeugin geladen, um zu berichten, wie der Angeklagte sie 2008 wegen ihres Kopftuchs auf einem Spielplatz rassistisch und islamfeindlich beleidigt hatte. Als die 29jährige Ägypterin nach ihrer Aussage den Gerichtssaal verlassen wollte, wurde sie vom Angeklagten attackiert und erstochen. Ihr ebenfalls anwesender Ehemann eilte ihr zur Hilfe und wurde durch drei Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Zudem wurde er von einem Polizisten angeschossen, der ihn für den Angreifer hielt. Der Mord an Marwa el-Sherbini schockierte, gleichzeitig ignorierten Medien und Politik den islamophoben Hintergrund weitgehend. Einig war man sich jedoch darin, ihrer zu gedenken und mehr für eine offenere Gesellschaft zu tun.

Gegen Rassismus und Homophobie

Doch die Benennung einer Straße nach Marwa el-Sherbini fand im Stadtrat keine Mehrheit. Das angemahnte Engagement gegen Rassismus wurde allenfalls halbherzig verfolgt. So sieht es jedenfalls eine Dresdner Initiative, die seit 2012 das „Kick racism“, ein antirassistisches Fußballturnier in Gedenken an Marwa el-Sherbini, veranstaltet. Der Ausländerrat Dresden, der Dresdner Sportclub und der Verein Raddix wollen mit diesem Turnier auf alltäglichen Rassismus und andauernde Ausgrenzung aufmerksam machen: „Wir wollen nicht einfach so weitermachen. Wir wollen Marwa el-Sherbini nicht vergessen. Täglich werden in Dresden Menschen diskriminiert, beleidigt, angegriffen und verfolgt. (…) Jedes Wochenende gehören rassistische, antisemitische, homophobe, sexistische, chauvinistische Hetzgesänge und Beleidigungen zum Repertoire der ‚Fangesänge’ und sind auch auf dem Platz keine Seltenheit.“ Von Anfang an wendeten die drei Organisationen sich mit dem Turnier ausdrücklich gegen jedwede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Diskriminierung. Über den Fußball sollen so viele Menschen wie möglich sensibilisiert und motiviert werden, sich für bunte Stadien und eine bunte Gesellschaft einzusetzen. Weiterlesen

Rainbowflash Sachsen 2014:

Am 17. Mai 2014 ist der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie. Zusammen setzen wir ein buntes Zeichen für Akzeptanz und gleiche Rechte. Mit Luftballons lassen wir in sechs sächsischen Städten Botschaften gegen Diskriminierung in den Himmel steigen. Ein offenes und vielfältiges Sachsen – das ist unsere Forderung im Jahr der Landtagswahlen.

Seid dabei!

Rainbowflashs in Sachsen:

  • Dresden (Goldener Reiter), ab 18.00 Uhr
  • Chemnitz (Roter Turm), ab 18.00 Uhr
  • Leipzig (Augustusplatz), ab 18.00 Uhr (ab 15 Uhr Demonstration des Referat für Gleichstellung und Lebensweisenpolitik (RGL) des Student_innenRats (StuRa) der Universität Leipzig und dem RosaLinde Leipzig vom Körnerplatz zum Augustusplatz)
  • Plauen (Theaterplatz), ab 18.00 Uhr
  • Pirna (Markt), ab 18.00 Uhr
  • Torgau (Markt), ab 18.00 Uhr

Veranstaltungen bei facebook

Am 17. Mai 1990 hat die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel gestrichen. Homosexualität gilt seitdem auch offiziell nicht mehr als Krankheit.

Nimm teil am weltweiten RainbowFlash 2014:
– schreib deine Botschaft gegen Homophobie auf,
– lass sie mit einem Luftballon fliegen,
– nimm es als Foto oder Video auf,
– share your RAINBOWFLASH over the Internet.

Am 17. Mai 2014 um 19.00. Egal, wo du bist.

Für die tolle Unterstützung danken wir

AIDS-Hilfe Chemnitz – AIDS-Hilfe Leipzig – AIDS-Hilfe Westsachsen – AkuBiZ Pirna – AWO Plauen – Bündnis 90/Die Grünen – Christlich-Schwul-Lesbischer Stammtisch Dresden – CSD Chemnitz – CSD Dresden – CSD Leipzig – CSD Pirna – DGB – Different People – Die Falken – Forum Kunst Plauen – Frauenkultur Leipzig – Gerede – Veronika Glitzner (Gleichstellungsbeauftragte im Vogtlandkreis) – Burkhard Jung (Oberbürgermeister von Leipzig) – J.u.n.g.S Leipzig – JuLe Leipzig – JuLis Vogtland – JuSos Sachsen – Susanna Karawanskij (MdB) – Katja Kipping (MdB) – Daniela Kolbe (MdB) – Caren Lay (MdB) – Monika Lazar (MdB) – Die Linke – linksjugend [solid] – linXXnet – Netzwerk für Demokratie und Courage Sachsen – Quer Beet, Soziokulturelles Zentrum in Chemnitz – Panoptikum Dresden – Piratenpartei – Politischer Jugendring Dresden – Pony Club – Susann Rüthrich (MdB) – SchLaU Dresden – Schwusos Chemnitz – Schwusos Leipzig – SPD – Stura der TU Dresden –- Wolfgang Tiefensee (MdB) – Tolerantes Sachsen –, Trans-Identität Zwickau – Weiterdenken, Heinrich-Böll-Stiftung – Jörn Wunderlich (MdB)