Sachsenweiter Rainbowflash 2018

Internationaler Tag gegen Homophobie in Solidarität mit trans*- und intergeschlechtlichen Menschen (IDAHOT/ IDAHIT)

Chemnitz. 24. April 2018. Am 17. Mai erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit. Transgeschlechtliche Menschen hingegen werden in Deutschland noch immer pathologisiert und müssen demütigende Verfahren über sich ergehen lassen. An intergeschlechtlichen Menschen werden auch heute noch irreversible verstümmelnde Eingriffe und hormonelle Behandlungen vorgenommen. Auf diese Menschenrechtsverletzungen will der Sachsenweite Rainbowflash ebenso aufmerksam machen.

Seit 2010 koordiniert der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen die zahlreichen Aktionen um den IDAHOT/IDAHIT. Gemeinsam mit unseren Partner*innen wollen wir für Akzeptanz und gesellschaftlichen Zusammenhalt streiten und das Miteinander stärken.

„Den faktenfreien Kampagnen von Rechtspopulist*innen und Gleichstellungsgegner*innen werden wir am 17. Mai mit kreativen Ideen und Mut entgegentreten. Selbstbestimmt, offen und diskriminierungsfrei – eine demokratische Gesellschaft muss es allen Menschen ermöglichen, jederzeit und an jedem Ort ohne Angst verschieden sein zu können.“, so Tom Haus aus dem Landesvorstand des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) Sachsen

Die Aktionen am 17.05 sind auch Zeichen der tiefen Verbundenheit mit allen Menschen, die wegen ihrer sexuellen Orientierung und/oder geschlechtlichen Identität Verfolgung, Folter oder Tod erfahren müssen. In über 70 Staaten der Erde werden Menschen wegen ihrer Liebe zum gleichen Geschlecht kriminalisiert und verfolgt.

Wir setzen gemeinsam ein Zeichen für Vielfalt in unserer Gesellschaft und lassen unsere Botschaften gegen Homo- und Trans- und Interphobie in den Himmel über Sachsen steigen.

Vorankündigung als PDF

Alle Aktionen im Überblick

Rainbowflash in Chemnitz – Am Roten Turm von 17.00 – 20.00 Uhr
Ansprechpersonen: Tom Haus (tom.haus@lsvd.de ) und Cosima Winifred Lambrecht (cosima.lambrecht@lsvd.de)

Rainbowflash in Dresden  – Auf der Prager Straße (Höhe Freitreppe, Hausnummer 8) von 17.00 – 20.00 Uhr
Ansprechperson: Alexander Bahr (alexander.bahr@gerede-dresden.de)

Rainbowflash in Leipzig – Auf dem Markt von 17.00- 20.00 Uhr
Ansprechperson: Alexander Paul (alexpaul.ch04@gmail.com)

Rainbowflash in Plauen – Auf dem Theater Platz von 17.00 – 20.00 Uhr
Ansprechperson: Lars Legath (rainbowflash@colorido.de)

Rainbowflash in Pirna – Am Markt von 17.00 – 20.00 Uhr
Ansprechperson: Christian Hesse (christian.hesse@csd-pirna.de)

Rainbowflash in Zwickau – Innere Plauensche Straße (Ecke Dr.-Friedrichs-Ring) von 17.00-20.00 Uhr
Ansprechperson: Chris Prügner (chris_pruegner@web.de)

Rainbowflash in Wurzen – Am Markt von 15.00-17.00 Uhr
Ansprechperson: Siri Pahnke (siri.pahnke@ndk-wurzen.de)

Rainbowflash in Döbeln – Breite Straße (Höhe Breite Straße 2) von 16.30 – 18.00 Uhr
Ansprechpersonen: Vera Ohlendorf und Antje Hering (vera.ohlendorf@queeres-netzwerk-sachsen.de)

Gesamtkoordination:

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen
Tom Haus
Landesvorstand
tom.haus@lsvd.de
Mobil: 0172-3616948

Cosima Winifred Lambrecht
cosima.lambrecht@lsvd.de
Tel.: 0371-35146557
Mobil: 0176/75926504