Queere-Gesundheit

Der LSVD Sachsen möchte sich zukünftig für mehr Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI*)  in der Ärzt*innenschaft und für einen LSBTI*-inklusiven Gesundheitsbereich in Sachsen einsetzen.

Kontakt:
Gerda Matzel (Ärztin)
Gesundheitsbeauftragte beim Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Landesverband Sachsen
gerda.matzel@lsvd.de

AK-Queere Ärzt*innen in Sachsen
Gemeinsam wollen wir Informationsveranstaltungen zu LSBTI*-Themen im Gesundheitsbereich organisieren und dafür streiten, dass die Aus- und Fortbildungen von Ärzt*innen LSBTI*-inklusiv gestaltet werden. Ein erster Austausch soll den Anfang hierfür machen. Gleichfalls könnte ein zukünftiger „AK Queere Ärzt*innen“ auch als Ansprechgremium für unsere Kolleg*innen zur Verfügung stehen und sie beim Thema „Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“ beraten. Auch wollen wir den Dialog zur Sächsischen Landesärztekammer suchen, um  gemeinsam für Vielfalt und Akzeptanz im Pflege- und Gesundheitsbereich zu werben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Haben Sie Lust und Zeit sich mit anderen Kolleg*innen aus unterschiedlichen Disziplinen auszutauschen?

Falls ja, dann würden wir uns sehr freuen, von Ihnen zu hören. Gerne dürfen Sie diese Mail an andere Kolleg*innen weiterleiten.

Kontakt zum AK-Queere Ärzt*innen in Sachsen:
gerda.matzel@lsvd.de

Facebook-Gruppe „AK Queere Ärzt*innen in Sachsen“

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und stehen Ihnen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung.