17.05: Sachsenweiter Rainbowflash zum Internationalen Tag gegen Homophobie in Solidarität mit trans*- und intergeschlechtlichen Menschen

Gemeinsam für Akzeptanz von vielfältigen Lebensweisen und Identitäten

Chemnitz. 15. Mai 2018.  Am Internationalen Tag gegen Homophobie erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Der Sachsenweite Rainbowflash findet in diesem Jahr am 17. Mai zum achten Mal statt. Gemeinsam mit vielen Partner*innen koordiniert der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen die vielfältigen Aktionen zwischen Plauen und Bautzen und macht auf die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) aufmerksam.

„Der Sachsenweite Rainbowflash des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) ist eine Institution zum IDAHOT geworden. Gemeinsam mit unseren Freund*innen haben wir eine Allianz der Vielfaltsverteidiger*innen aufgebaut. Denn der gegenseitige Respekt und die Akzeptanz von unterschiedlichen Lebensweisen und Identitäten stärkt nicht nur unsere Gesellschaft, sondern ist auch das beste Mittel gegen Homo-/Transphobie sowie gegen jede andere Art der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit.“ erklärt Tom Haus aus dem Landesvorstand des LSVD Sachsen.

Transgeschlechtliche Menschen gelten in Deutschland noch immer als krank und müssen sich entwürdigenden Begutachtungsverfahren unterwerfen. Intergeschlechtlichkeit wird ebenso noch als Störung oder Krankheit kategorisiert. Für intergeschlechtliche Menschen hat das gravierende Folgen, da sie oftmals noch im Säuglingsalter und ohne medizinische Notwendigkeit  irreversiblen und verstümmelnden Genitaloperationen unterzogen werden. Auf diese Menschenrechtsverletzungen soll auch am 17. Mai aufmerksam gemacht werden.

Die Aktionen sind ebenso Zeichen der tiefen Verbundenheit mit allen Menschen, die wegen ihrer sexuellen Orientierung und/oder geschlechtlichen Identität Diskriminierung, Verfolgung oder Tod erfahren müssen.

„Wir sind dankbar, dass wir gemeinsam mit unseren Partner*innen in ganz Sachsen zusammenstehen, um so auch den rechtspopulistischen Parolen und den Anfeindungen von religiösen Fundamentalist*innen mutig entgegenzutreten. Mit ihrem Hass und Ideologien der Ungleichwertigkeit wollen sie LSBTI an den gesellschaftlichen Rand drängen. Wir werden jedoch nicht zurückweichen, sondern Vielfalt und Demokratie verteidigen“, so Landesvorstand Haus weiter.

Alle Aktionen im Überblick

17. 05.2018, Bautzen IDAHIT* in Bautzen am Hauptmarkt von 16:00- 20:00 Uhr

17.05.2018, Chemnitz – Am Roten Turm von 17.00 – 20.00 Uhr
Ansprechpersonen: Tom Haus (tom.haus@lsvd.de )und Cosima Winifred Lambrecht (cosima.lambrecht@lsvd.de)

17.05,2018, Dresden – Auf der Prager Straße (Höhe Freitreppe, Hausnummer 8) 17.00 – 20: 00 Uhr, Ansprechperson: Alexander Bahr (alexander.bahr@gerede-dresden.de)

17.05.2018, Döbeln – Breite Straße (Höhe Breite Straße 2) von 16.30 – 18.00 Uhr Ansprechpersonen: Vera Ohlendorf und  Antje Hering (vera.ohlendorf@queeres-netzwerk-sachsen.de)

17.05.2018, Görlitz, Cafè Zentral ab 17.00 Uhr
Ansprechperson: Jenny Reichelt (jennyreichelt99@web.de)

17.05.2018, Leipzig – Auf dem Markt von 17.00- 20.00 Uhr
Ansprechperson: Alexander Paul (alexpaul.ch04@gmail.com)

17.05.2018, Plauen – Auf dem Theater Platz von 17.00 – 20.00 Uhr
Ansprechperson: Lars Legath – (rainbowflash@colorido.de)

17.05.2018, Pirna – Am Markt von 17.00 – 20.00 Uhr
Ansprechperson: Christian Hesse- (christian.hesse@csd-pirna.de)

17.05.2018, Wurzen – Am Markt von 15.00-17.00 Uhr
Ansprechperson: Siri Pahnke (siri.pahnke@ndk-wurzen.de)

17.05.2018, Zwickau – Innere Plauensche Straße (Ecke Dr.-Friedrichs-Ring) von 17.00-20.00 Uhr Ansprechperson: Chris Prügner (chris_pruegner@web.de)

Pressemeldung als PDF

Übersicht der bundesweiten Aktionen zum 17. Mai 2018

Gesamtkoordination:

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen
Tom HausLandes – vorstand
tom.haus@lsvd.de
Mobil: 0172-3616948

Cosima Winifred Lambrecht
cosima.lambrecht@lsvd.de
Tel.: 0371-35146557
Mobil: 0176/75926504

Pressekontakt

LSVD Bundesverband
Bund-Länder-Koordination
René Mertens
rene.mertens@lsvd.de
Tel. 030 – 789 547 63

Unsere Partner*innen

Gerede – homo, bi und trans e.V. • Lesben und Schwule in der Union (LSU) Ost • RosaLinde Leipzig e.V. • CSD Pirna • Linksjugend Kreisverband Zwickau • Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. • Queeres Netzwerk Sachsen • Treibhaus e.V. Döbeln • colorido e.V. • Linksjugend Kreisverband Görlitz • Der Grüne Laden Bautzen

Wir danken allen Unterstützer*innen des Sachsenweiten Rainbowflash:

Petra Zais (MdL) Bündnis/Die Grünen • Detlef Müller (MdB) SPD •
Volkmar Zschocke (MdL) Bündnis 90/Die Grünen Monika Lazar (MdB) Bündnis 90 / Die Grünen • Dr. Eva-Maria Stange (MdL) SPD • Juliane Nagel (MdL) Die Linke • Marco Böhme (MdL) Die Linke Sarah Buddeberg (MdL) Die Linke SPDqueer Chemnitz • Rüthrich (MdB) SPD • Pia Hamann (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Chemnitz) • Die Linke Stadtverband Dresden) • René Jalaß (DIE LINKE. Westsachsen) • Caren Lay (MdB) Die Linke • Daniela Kolbe (MdB) • Zwickauer Partnerschaft für Demokratie • Frank Straßberger • Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V.• Hanka Kliese (MdL) SPD • Stura HTWK Leipzig • Holger Mann (MdL) SPD • different people e.V. • Koordinierungs- und Fachstelle – Zwickauer Partnerschaft für Demokratie“

 

Schreibe einen Kommentar