Archiv der Kategorie: Transgeschlechtlichkeit

17.05: Sachsenweiter Rainbowflash zum Internationalen Tag gegen Homophobie in Solidarität mit trans*- und intergeschlechtlichen Menschen

Gemeinsam für Akzeptanz von vielfältigen Lebensweisen und Identitäten

Chemnitz. 15. Mai 2018.  Am Internationalen Tag gegen Homophobie erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Der Sachsenweite Rainbowflash findet in diesem Jahr am 17. Mai zum achten Mal statt. Gemeinsam mit vielen Partner*innen koordiniert der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen die vielfältigen Aktionen zwischen Plauen und Bautzen und macht auf die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) aufmerksam.

„Der Sachsenweite Rainbowflash des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) ist eine Institution zum IDAHOT geworden. Gemeinsam mit unseren Freund*innen haben wir eine Allianz der Vielfaltsverteidiger*innen aufgebaut. Denn der gegenseitige Respekt und die Akzeptanz von unterschiedlichen Lebensweisen und Identitäten stärkt nicht nur unsere Gesellschaft, sondern ist auch das beste Mittel gegen Homo-/Transphobie sowie gegen jede andere Art der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit.“ erklärt Tom Haus aus dem Landesvorstand des LSVD Sachsen. Weiterlesen