Archiv der Kategorie: Allgemein

Diskriminierungserfahrungen von LSBTI* in Gesundheitseinrichtungen

Der LSVD Sachsen möchte seine Arbeit im Gesundheitsbereich ausweiten und ist deshalb interessiert an Euren Erfahrungen als queere Menschen in Gesundheitseinrichtungen (sowohl als Arbeitnehmende als auch als Aufsuchende).

Traut Ihr Euch, Euch zu outen, wenn es notwendig sein sollte? Fühlt Ihr Euch anders behandelt als heterosexuell gelesene Menschen? Habt Ihr konkrete Diskriminierungserfahrungen gemacht? Weiterlesen

LSVD Sachsen tritt LAG Queeres Netzwerk Sachsen bei

15420950_1172515219510484_5174287064694543006_n

Respekt.Akzeptanz.Vielfalt

(16.12.2016) Anlässlich des Beitritts des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Sachsen zur Landesarbeitsgemeinschaft Queeres Netzwerk Sachsen erklärt Tom Haus, Sprecher des LSVD Sachsen:

Wir freuen auf die intensive Zusammenarbeit mit unseren Partner*innen und Freund*innen in der Landesarbeitsgemeinschaft Queeres Netzwerk Sachsen. Gemeinsam wollen wir uns für Vielfalt, gleiche Rechte und Respekt von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren Menschen (LSBTTIQ*) in Sachsen einsetzen. Weiterlesen

Grußwort von Susann Rüthrich (SPD) zur Einweihung der Beratungsstelle „Information Center for LGBTI Refugees Chemnitz“ am 4. November 2016

Susann Rüthrich MdBSehr geehrter Herr Mertens,
sehr geehrte Frau Lambrecht,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde,

leider kann ich heute bei der Einweihung der Beratungsstelle „Information Center for LGBTI Refugees Chemnitz“ des LSVD Sachsen nicht dabei sein. Somit überbringe ich Ihnen auf diesem Wege meine herzlichsten Grüße.

Wir wissen, Schutzräume für Geflüchtete sind außerordentlich wichtig. Dies gilt insbesondere für queere Menschen, die in ihren Ländern zusätzlich aufgrund ihrer geschlechtlichen Identitäten oder ihres Begehrens Diskriminierung und Verfolgung erlitten haben. Leidvoll erleben die Menschen nach ihrer Ankunft in unserem Land häufig, dass die Diskriminierung und Bedrohungen vor und in den Unterkünften weiter gehen. Weiterlesen

LSVD Sachsen fordert gleichberechtigen Zugang zu Reproduktionsmedizin

Sachsen unterstützt Kinderwunscherfüllung für Paare ohne Trauschein

Sachsen ist nun das sechste Bundesland, in dem sich zukünftig auch Paare ohne Trauschein ihren Kinderwunsch erfüllen können, wenn medizinische Gründe eine Schwangerschaft erschweren. Michel Röhricht, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) Sachsen erklärt hierzu:

Als Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen begrüßen wir die Entscheidung der Landesregierung, auch Paare ohne Trauschein bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches zu unterstützen.  Dies kann und darf aber nur der erste Schritt sein. Lesbische Frauen werden immer noch von der Förderung ausgeschlossen, auch wenn medizinische Gründe eine Schwangerschaft erschweren; denn verheiratete und nicht verheiratete Paare werden nicht unterstützt, wenn bei ihnen nur heterologe Kinderwunschbehandlungen möglich sind. Die Richtlinie muss dringend nachgebessert werden, um auch solche Paare bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches zu fördern.

Familie ist dort wo Kinder sind. Die Frage, ob Menschen mit Kinderwunsch heterosexuell oder gleichgeschlechtlich lieben, darf für die Erfüllung des Kinderwunsches keine Rolle spielen.

Wir bringen Vielfalt an den Himmel über Sachsen

SachsenSachsenweiter Rainbowflasg 2016weiter Rainbowflash zum Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT), am 17. Mai 2016, erklärt Simon Günther, Sprecher des Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen:

Die Anzahl der Menschen, die Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) gleiche Rechte absprechen und sie wieder zurück in die Unsichtbarkeit drängen wollen, wächst langsam aber stetig an – nicht nur in Europa, sondern auch in Deutschland. Diskriminierung und Gewalt gegen LSBTI gehört auch in Sachsen vielerorts zum Alltag. Weiterlesen

CDU schafft Nährboden für Rechtspopulismus

CDU schafft Nährboden für Rechtspopulismus

Bundestagsabgeordnete der CDU laden AfD-nahe Birgit Kelle ein

(21.03.2016) Anlässlich der bevorstehenden Podiumsdiskussion „Mit Gendergaga gegen das arabische Frauenbild?“, zu der die CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Lämmel und der stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Arnold Vaatz Birgit Kelle eingeladen haben, erklärt Simon Günther, Sprecher des LSVD-Sachsen:

Als Lesben- und Schwulenverband Sachsen sind wir erschrocken, dass Birgit Kelle erneut von der CDU die Möglichkeit erhält, ihre menschenfeindliche Ideologie vorzustellen. Mit dieser Einladung zeigt die CDU ein weiteres Mal, dass sie Rechtspopulismus und Homophobie durchaus für gesellschaftsfähig hält.

Birgit Kelle ist Mitinitiatorin der sogenannten „Märsche für das Leben“, die sich gegen das Selbstbestimmungsrecht von Frauen richten. Sie organisierte die „Demo für alle“ gegen den Bildungsplan in Baden-Württemberg mit, sucht die Nähe zu Institutionen der Neuen Rechten und ultrakatholischen Organisationen wie den Legionären Christi und veröffentlicht immer wieder in rechtspopulistischen und AfD-nahen Medien. Birgit Kelle geht es um Abwertung und Ausgrenzung all jener, die nicht ultrakatholischen und rechtspopulistischen Familien und Geschlechterbildern entsprechen. Sie schafft damit den Nährboden für Ausgrenzung und Anfeindungen.

Dass die CDU und andere Parteien aus dem rechten Spektrum sich jetzt scheinbar für die Rechte von Frauen einsetzen möchten, muss als perfide Instrumentalisierung, der Ereignisse in der Silvesternacht in Köln, entlarvt werden.

Vernetzungstreffen in Dresden – 29.01.2016

Liebe Mitglieder des LSVD Sachsen,

25 Jahre Engagement für gleiche Rechte, Vielfalt und Respekt sind für uns kein Grund, sich auf Erreichtem auszuruhen.

Im neuen Jahr wollen wir zusammen mit Euch Ideen entwickeln, wie unsere zukünftige Arbeit in Sachsen und besonders auch in Dresden aussehen kann. Weiterlesen

September Stammtisch 2015

Stammtisch des LSVD Sachsen in Chemnitz

Nächster Termin Stammtisch

25.09.2015 ab 19.00 Uhr im Brühlbüro der Stadt Chemnitz

Direkt auf dem Brühl

———————————————————————————–

Direkt am Brühl findet ihr auch unser Büro 

bei der Piratenpartei Chemnitz
Hermannstraße 6
09111 Chemnitz

Eure Tom Haus, Michel Röhricht, Simon Günther und Hartmut Rus

Vorstand des LSVD Sachsen.