05. März 2014: Chemnitz stoppt Nazis

LSVD Sachsen unterstützt Bündnis für Frieden und Toleranz

Am 05. März wollen Rechte in Chemnitz aufmarschieren. Ein Bündnis organisiert die Gegenproteste. Dazu erklärt Tom Haus, Vorstand im Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Sachsen:

Der Lesben- und Schwulenverband Sachsen (LSVD) ruft dazu auf, auf die Straße zu gehen und Gesicht zu zeigen, für gleiche Rechte, Vielfalt und Respekt. Rechte Ideologien stehen für Hass, Gewalt und Ausgrenzung. Sie propagieren Rassismus und Homophobie. Dafür darf es in unserer Gesellschaft keinen Platz geben, weder in Chemnitz noch anderswo. Daher unterstützen wir das breite Bündnis gegen den geplanten Aufmarsch von Neonazis am 05. März in Chemnitz.

Hintergrundinformationen
www.chemnitz-nazifrei.de

Mobilisierungsvideo auf youtube

Schreibe einen Kommentar